Eine Schule, die gelingt

Die LandesSchüler*innenVertretung Berlin zu Gast bei der ASJ Berlin!

Diesen Samstag zeigt die ASJ Berlin gemeinsam mit der basisdemokratischen
Schüler*innenVertretung von Berlin einen Film, in dem es darum geht,
wie freiheitlich eine staatliche Schule gestaltet werden kann.

Vokü & Film | Sa, 17.09. | 20 Uhr | Lunte (Weisestraße 53)

Eine Schule, die gelingt
(Reinhard Kahl, 2005)

Eigentlich passen die Worte „Schule“ und „gelingen“ ja nicht in einen
Atemzug, die im Film porträtierte Helene-Lange-Gesamtschule ist
allerdings ein bisschen anders. Hier wurden Wände eingerissen, Noten
abgeschafft und es geht mehr um das Selbstbewusstsein und die Neugierde
der Jugendlichen als um Mathe, Englisch oder Bio. Was in einer
staatlichen Schule alles möglich ist, darüber berichtet die
Schulleiterin Enja Riegel, die in den Achtzigerjahren noch als
„Bürgerschreck“ von Wiesbaden bekannt war. Handelt es sich bei der
Gesamtschule um einen emanzipatorischen Lehr- und Lernansatz? Kann die
Schule also ein Vorbild für eine Veränderung der deutschen
Bildungslandschaft sein?

Gerne mit anschließendem Gespräch & Diskussion.
Link zum Trailer:
http://www.youtube.com/watch?v=Cgbe0WmOIDk





Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: